Bitte erlaube das Setzen von Cookies in deinem Browser, um den TalentScout zu nutzen!

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Wenn es um die Sicherheit von Personen, Geld oder wichtigen Gütern geht, verlässt man sich auf dich: Du bewachst Betriebe und Gebäude, kümmerst dich in Fußballstadien und Konzertsälen um Ordnung und greifst ein, wenn Randalierer stören. Das traust du dir zu? Dann könnte dieser Beruf zu dir passen.

Dein Job: Du überwachst Werkseingänge oder den Eingang bei Veranstaltungen und lässt nur berechtigte Personen eintreten. Du kontrollierst die Alarmzentralen in Betrieben und sorgst für die Sicherheit von Personen, Geld- oder Gefahrguttransporten.

Dein Arbeitgeber: Sicherheitsabteilungen von Banken, Unternehmen, Behörden

Deine Talente: Du bist verantwortungsbewusst und zuverlässig. Bei Auseinandersetzungen bist du durchsetzungsfähig, kannst aber auch Streitigkeiten vermeiden oder schlichten.

Deine Stärken: Wirtschaft, Deutsch, Physik, Englisch

Ausbildung: 3-jährige Ausbildung im Wach- und Sicherheitsgewerbe

Schulabschluss: üblicherweise verlangen Betriebe einen Hauptschulabschluss oder einen mittleren Bildungsabschluss

Dein Verdienst: 1. AJ: 412 - 522 Euro, 2. AJ: 494 - 609 Euro, 3. AJ: 553 - 716 Euro (alle Angaben brutto)

Dein Verdienst nach der Ausbildung: Die tarifliche Bruttogrundvergütung beträgt 13,83 Euro in der Stunde. Dazu können noch Zulagen und Sonderzahlungen wie 13. Monatsgehalt, Urlaubsgeld und vermögenswirksame Leistungen kommen.

Deine Zukunft: Weiterbildung im Bereich Sicherheitstechnik. Prüfung als Meister/-in für Schutz und Sicherheit. Studium: Bachelorabschluss im Studienfach Sicherheitstechnik

Berufe

Du findest hier Infos zu mehr als 120 Ausbildungsberufen und (Dualen) Studiengängen im technischen, kreativen, sozialen und im kaufmännischen Bereich. Sie sind alphabetisch geordnet. Du kannst auch gezielt nach Berufen suchen. Nutze dafür die Suche.